EV Lindau Islanders und die Bietigheim Steelers gehen Kooperation ein

Torwart Leon Doubrawa im Lindauer Kader eingeplant

Lindau (EVL) – Die EV Lindau Islanders und die Bietigheim Steelers werden in der Saison 2022/2023 Kooperationspartner. Vom DEL-Klub sollen sich bei den Inselstädtern die Youngster Simon Klatte, Cedric Riedl und Loris Walter weiterentwickeln und so viel wie möglich Spielpraxis in der dritthöchsten deutschen Eishockeyliga sammeln und so ans Niveau für die höheren Spielklassen herangeführt werden.

Bildquellen:
Homepage Bietigheim Steelers
und EV Lindau Islanders

Torhüter Leon Doubrawa, welcher schon ein wenig DEL und DEL2-Erfahrungen mitbringt, soll bei den Lindauern eine noch wichtigere Rolle einnehmen, denn er ist als Back-Up-Goalie für Matthias Nemec eingeplant. Die geographische Lage sowie die die Ziele, haben die Entscheidung der Verantwortlichen beider Teams zur Kooperation leicht gemacht. „Nach konstruktiven Gesprächen mit Volker Schoch und Rupert Meister, haben wir uns dazu entschlossen mit Bietigheim unseren eingeschlagenen Weg, jungen Spielern eine Plattform zu geben weiterzuführen“, sagt Milo Markovic zur Kooperation mit den Steelers.

Mit den Bietigheim Steelers hat der EV Lindau einen Kooperationspartner gefunden, der die Aus- und Weiterbildung junger Talente forciert und damit die gleiche Philosophie ausweist. Beiden Vereinen ist sehr viel daran gelegen, Nachwuchstalente ernst zu nehmen und ihnen eine reelle Chance zu geben, sich zu präsentieren und zu entwickeln. Ebenso ist es wichtig, die Jungs nicht als Spielball und Lückenfüller zu nutzen, sondern sie fest an den jeweiligen Standorten zu integrieren und auszubilden. Milo Markovic dazu: „Wir freuen uns auf die jungen Spieler, insbesondere Leon Doubrawa wird als Goalie eine wichtige Rolle einnehmen. Er hat in der Bietigheimer Aufstiegssaison bewiesen, was für ein Potential er hat. Mit Matthias Nemec hat er bei uns auch einen guten Mentor, der gerne sein Wissen an junge Spieler weitervermittelt. Ich bin überzeugt davon, dass wir ein starkes Torhüter-Duo haben werden.“ Die drei weiteren Spieler der Steelers sind Cedric Riedl als Verteidiger, sowie Simon Klatte und Loris Walter, die im Sturm eingesetzt werden können.

Mit der nun geschlossenen Kooperation unterstreichen beide Vereine ihr vorrangiges Anliegen, jungen Spielern Perspektiven zu bieten. Dass dies für die Islanders mit einem DEL-Standort möglich ist, zeigt das der Ruf des „Lindauer Wegs“, junge Talente zu fördern und als ideales Sprungbrett für höhere Aufgaben zu dienen, nun bis in die deutsche Elite-Liga vorgedrungen ist. Darüber freuen sich die Verantwortlichen der Lindauer sehr und bedanken sich schon jetzt für das Vertrauen und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem DEL-Klub.

Kaderstatus 2022|2023 zum 06.07.2022

Tor: Matthias Nemec, Leon Doubrawa (Neu: Bietigheim Steelers (Koop.)

Verteidigung: Eric Bergen (Neu: Ravensburg Towerstars), Alexander Biberger (Neu: Starbulls Rosenheim), Fabian Birner, Daniel Stiefenhofer (Neu: Bayreuth Tigers), Raphael Grünholz (Vertrag verlängert), Albin Lindgren (Neu: Fassa Falcons), Patrick Raaf-Effertz (Vertrag verlängert), Cedric Riedl (Neu: Bietigheim Steelers (Koop.), Robin Wucher (Vertrag verlängert)

Sturm: Ludwig Danzer (Neu: Augsburger EV), Alexander Dosch (Neu: Ravensburg Towerstars), Andreas Farny, Marc Hofmann (Neu: ECDC Memmingen Indians), Simon Klatte (Neu: Bietigheim Steelers (Koop.), Nico Kolb (Neu: Tölzer Löwen) Florian Lüsch, Martin Mairitsch (Vertrag verlängert), Vincenz Mayer (Neu: Ravensburg Towerstars), Loris Walter (Neu: Bietigheim Steelers (Koop.),  Corvin Wucher (Vertrag verlängert), Marvin Wucher (Vertrag verlängert)

Trainer: Stefan Wiedmaier (Vertrag verlängert)

Top