Islanders gewinnen völlig verrückte Partie in Weiden mit 6:7 nach Overtime!

Ohne die erkrankten Lüsch und Tischendorf, ging es ins heutige, so wichtige Spiel, in Weiden. In der 6. Spielminute gingen unsere Islanders nach einem Tor von Brent Norris mit 0:1 in Führung. Die Assists kamen von Ludwig Nirschl und Sofiene Bräuner. Zwei Strafen gegen Lindau blieben ohne Gegentreffer. Dominik Ochmann traf in eigener Unterzahl leider nur die Latte. In der 17. Minute gab es einen Penalty für Weiden, Lucas Di Berardo hat diesen aber gehalten! Beide Mannschaften ließen im ersten Drittel viele Konter zu.

Ins zweite Drittel ging es mit einem Überzahlspiel unserer Lindauer welches kurz vor der ersten Pause noch gegen Weiden verhängt wurde. In diesem konnten wir aber keinen Treffer erzielen. Diesen erzielten die Weidener mit einem verdeckten Schuss in der 23. Minute und glichen die Partie somit aus. In der 27. Minute war es dann Matteo Miller der unsere Islanders wieder in Front brachte. Zuvor erarbeitete sich Leon Dalldush schön die Scheibe, legte diese auf Andreas Farny zurück der Miller so bediente, dass er nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kurz vor Ende des Drittels gab es nochmal ein Überzahlspiel für unsere Lindauer, allerdings konnten wir keinen weiteren Treffer erzielen. Ein Pfostenschuss unserer Islanders war dann die letzte Aktion bevor es in die zweite Pause ging. Wir hatten vor allem in der zweiten Hälfte dieses Drittels mehr Spielanteile und einige hochwertige Chancen herausgespielt.

Gut 10 Minuten blieb die Partie im letzten Drittel offen und keines der beiden Teams konnte einen Treffer erzielen. Dann aber wurde es turbulent und völlig verrückt, eine Achterbahnfahrt der Gefühle. In der 49. und 50. Spielminute fielen ingesamt 3 Treffer. Erst erzielte Brent Norris ein Powerplaytor zum 1:3, nur kurze Zeit später fiel nach einem Fehler im Aufbau unseres EVL der 2:3 Anschlusstreffer. Nach diesem schnellen Gegentreffer nahm Franz Sturm eine Auszeit. Diese schien erstmal gewirkt zu haben, denn Simon Klingler erzielte direkt nach dieser Auszeit den Treffer zum 2:4. Ab der 53. Minute spielten sich die Weidener dann in einen Rausch. Durch den erneuten Anschlusstreffer zum 3:4 hatten die Devils das Momentum auf ihrer Seite und nutzten dieses gnadenlos aus und stellten mit schnellen Treffern innerhalb von zwei Minuten auf 5:4. Unsere Islanders aber gaben sich nicht auf und erzielten durch Brent Norris den 5:5 Ausgleich und nur zwei Minuten später war es dann Ales Kranjc der unsere Islanders mit dem 5:6 wieder in Führung brachte. Die Weidener zogen den Goalie und kamen, wie am Freitag, kurz vor Ende der Partie zum 6:6 Augleich.

Es ging also in die Overtime, dort gab es nach gut anderthalb Minuten ein Überzahlspiel für unsere Islanders und auch da Spannung pur, Simon Klingler traf zuerst nur den Pfosten und dann war es kurz darauf der Kapitän persönlich. Andreas Farny erzielte in der 63. Minute den alles entscheidenen Treffer zum 6:7 Sieg unserer Islanders! Dieser Sieg war im Kampf um Platz 8 extrem wichtig!

Der Mannschaft wünschen wir eine schnelle und vorallem störungsfreie Heimfahrt.

Nächstes Heimspiel am Freitagabend, 14.02. um 19:30 Uhr gegen die Starbulls Rosenheim. Informationen zum Ladiesday am Valentinstag gibt es die nächsten Tage.
————————————————————
Blue Devils Weiden : EV Lindau Islanders 6:7 OT

Tore:
#38 Norris, 6. Min., 0:1
#11 Miller, 27. Min., 1:2
#38 Norris, 49. Min., 1:3
#67 Klingler, 50. Min., 2:4
#38 Norris, 56. Min., 5:5
#82 Kranjc, 58. Min., 5:6
#68 A. Farny, 63. Min., 6:7

Top