Tobias Feilmeier erster Neuzugang

  • in

Der EV Lindau präsentiert seinen ersten Neuzugang. Vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenofen wechselt Tobias Feilmeier zu den Islanders. Der 24jährige war bei den Ice Hogs zusammen mit Marco Babic teaminterner Topscorer mit 51 Punkten (16 Tore) in 28 Vorrundenspielen.

„Mit Tobi haben wir unseren Wunschspieler – er verkörpert den perfekten Bayernliga-Spieler, was Schnelligkeit, Technik und Willen angeht“, sagt der sportliche Leiter Bernd Wucher.

Die Islanders führen damit auch wieder zusammen, was zusammen gehört. Der 1 Meter 71 große Stürmer ist der Sohn von Trainer Heinz Feilmeier und brachte in der Vergangenheit sowohl in Pfaffenhofen als auch in Schongau und Sonthofen beachtliche Leistungen zustande. Der ehemalige Junioren Bundesligaspieler wird in Lindau bereits seine sechste Saison in der Bayernliga bestreiten.

„Nach der Verpflichtung von Heinz als Trainer, lag der Wunsch nahe auch seinen Sohn Tobias für den EVL zu gewinnen. Tobi habe ich als absoluten Teamplayer in Erinnerung der immer das Auge für den Mitspieler hat. Ich bin froh, dass nun alles geklappt hat“, sagt Team- Manager Sebastian Schwarzbart. Feilmeier wird beim EVL mit der Nummer 24 auflaufen. Die Rückennummer wird frei, da Stefan Wissenbach den Islanders für die kommende Saison absagte und den Verein verlassen wird. Ebenfalls nicht mehr im Kader der Islanders steht Michael Gundlach, der nach Norddeutschland wechseln wird.

Unterdessen haben die Islanders einen neuen Testspielgegner für den 28. September gefunden. Anstelle des HC Landsberg wird das Landesliga- Spitzenteam vom EV Pfronten die Islanders fordern. Bis dahin wollen die Lindauer auch einen neuen Betreuer gefunden haben. Bewerbungen werden unter Seba@evlindau.com entgegen genommen.

 Der aktuelle Kader des EV Lindau:

Tor: Varian Kirst, Beppi Meyer

Abwehr: Tobias Fuchs, Philip Haug, Bernhard Leiprecht, Martin Masak

Sturm: Zdenek Cech, Tobias Feilmeier (EC Pfaffenhofen), Timo Krohnfoth, Jiri Mikesz, Michal Mlynek, Daniel Pfeiffer

Abgänge: Benjamin Arnold, Nikolas Oppenberger, Ziel unbekannt, Stefan Wissenbach (EV Racensburg 1b), Michael Gundlach (Wedmark Scorpios)