Spannung pur vom ersten Spieltag an

  • in

Oberliga-Saison 2019|2020: Spielplan der Hauptrunde veröffentlicht 

Nachdem der ERC Sonthofen am Donnerstag, 1. August, die letzte Hürde zur Lizenzierung genommen und dadurch vom Deutschen Eishockey-Bund (DEB) die Zulassung für den Spielbetrieb der neuen Saison 2019/20 in der Eishockey-Oberliga-Süd erhalten hat, veröffentlichte der DEB den Spielplan der neuen Hauptrunde. Zwölf Mannschaften gehen am 27. September ins Rennen, darunter die EV Lindau Islanders. Sowohl das Auftaktprogramm als auch die Spiele rund um Heiligabend und bis Dreikönig haben es in sich.

„Dieser Spielplan verspricht Spannung pur vom ersten Spieltag an. Die ersten sechs Begegnungen werden unglaublich interessant für die Zuschauer sein. Sie werden uns gleich zeigen, wo wir in der Derbyregion stehen“, sagt Sascha Paul, Sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders. In der Tat: Nach dem Saisonstart am Freitag, 27. September (19.30 Uhr), beim EC Peiting empfängt die Mannschaft von EVL-Headcoach Chris Stanley zum zweiten Spieltag (Sonntag, 29. September, 18 Uhr) den EV Füssen, der nach einer hervorragend gespielten Bayernligasaison wieder Oberligaluft schnuppern darf.

 

Nachdem am zweiten Spielwochenende die Alligatoren des Höchstadter EC ihre Visitenkarte in der Lindauer Eissportarena abgeben (Mittwoch, 2. Oktober, 19.30 Uhr) und danach die Islanders am Freitag, 4. Oktober (20 Uhr), beim SC Riessersee antreten, steigt am Sonntag, 6. Oktober (18 Uhr), gleich der erste Derbykracher: Dann gastieren die Indians aus Memmingen am Bodensee – gefolgt vom ERC Bulls Sonthofen, die sich fünf Tage später (Freitag, 11. Oktober, 19.30 Uhr) im Eichwald angesagt haben. Spätestens zur Deutschland-Cup-Pause Anfang November, nachdem sich der EV Lindau mit Topteams der Liga wie den Starbulls Rosenheim (18. Oktober), den Eisbären Regensburg (20. Oktober) oder DEL2-Absteiger Deggendorfer EC duelliert hat, wird man bei den Islanders eineerste Zwischenbilanz zur neuen Saison ziehen können. Bildquelle: Betty Ockert

Herausfordernd für die Lindauer Mannschaft – und reizvoll für alle EVL-Fans – dürfte auch das Programm zwischen den Jahren sein. „Die Christmas Games sind einfach super“, frohlockt Bernd Wucher, Erster Vorsitzender der EV Lindau Islanders, beim Blick auf den Spielplan rund um Weihnachten und Neujahr. Nach dem Doppelspieltag gegen Peiting am vierten Adventswochenende winkt am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) ein Heimspiel gegen die Memminger Indians, bevor das Doppel-Derby (28. Dezember auswärts, 30. Dezember zu Hause) gegen Füssen ansteht. Gastspiele bei den Bulls in Sonthofen (3. Januar), den Indians (7. Januar) und dazwischen der Auftritt des SC Riessersee in Lindau (5. Januar) beschließen die Oberliga-Hauptrunde 2019/20 für die EV Lindau Islanders.

Spielmodus 2019/20:

Wie schon im Vorjahr werden an der Hauptrunde 2019/2020 der Eishockey-Oberliga Süd, welche insgesamt 32 Spieltagen umfasst, zwölf Mannschaften teilnehmen. Nach einer gespielten Einfachrunde aller Teams mit Hin- und Rückspiel wird ab dem 13. Dezember in zwei regionalen Gruppen jeweils eine zweite Einfachrunde ausgetragen. Qualifiziert für die auf die Hauptrunde folgende Meisterrunde werden diejenigen Eishockeyklubs sein, die die Plätze 1 bis 10 in der Tabelle einnehmen.  Der Tabellenelfte und Tabellenzwölfte werden im Kampf um den Klassenerhalt auf die besten Mannschaften der Eishockey-Bayernliga treffen.

Der Hauptrunden-Spielplan der Eishockey-Oberliga Süd steht online unter www.deb-online.de

Attachment