Vorbereitungsprogramm des EVL steht

  • in

Noch hat das Sommertraining beim EV Lindau nicht begonnen – der Spielplan für die Vorbereitung steht aber schon jetzt. Sieben Spiele werden die Islanders vor dem Start in ihre fünfte Bayernliga- Saison in Folge bestreiten, davon zwei in der heimischen Eissportarena. Überwiegend werden sich die Lindauer dabei in der Region aufhalten. Zunächst einmal starten die Lindauer traditionell auf fremdem Eis, da die Eissportarena im August noch nicht zur Verfügung steht. Das On-Ice Vorbereitungsprogramm beginnt Ende August in Lustenau, am 6. September ist dann mit dem SC Rheintal ein altbekanntes Team der erste Testspielgegner. Gespielt wird in Widnau. Eine Woche später treten die Islanders im Rahmen ihres Trainingslagers in Kitzbühel zum Abschluss gegen dortigen EC an. Anschließend gibt es bis zum Saisonstart ausschließlich Regional- Duelle, wobei es nicht nur gegen die Liga-Konkurrenten Buchloe, Germering und Landsberg geht, sondern auch gegen den Landesligisten EA Schongau. Gespannt sein darf man dann auf den Auftritt von Trainer Heinz Feilmeier mit den Islanders im Eichwald – nicht wegen des EVL, sondern auch wegen des Gegners: Landesliga-Meister und Aufsteiger HC Landsberg wird am Sonntag, den 28. September (17:30 Uhr) am Bodensee seine Visitenkarte abgeben. Eine knappe Woche darauf, am 3. Oktober steigt dann der zweite Heimtest gegen den ESV Buchloe – wegen des Feiertages wird dann ebenfalls um 17 Uhr 30 gespielt, ehe am 10. Oktober die Bayernliga- Saison beginnt. Die Spiele im Einzelnen: Samstag, 6.9. (20 Uhr) beim SC Rheintal (in Widnau) Sonntag, 14.9. (17:30 Uhr), beim EC Kitzbühel Sonntag 21.9. (18 Uhr) beim ESV Buchloe Freitag, 26.9. (19:45 Uhr) bei der EA Schongau Sonntag, 28.9. (17:30 Uhr) gegen den HC Landsberg Freitag, 3.10. (17:30 Uhr) gegen den ESV Buchloe Sonntag, 5.10. (18 Uhr) in Germering