Islanders holen Stopinski

  • in

Die EV Lindau Islanders haben ihren sechsten Neuzugang unter Vertrag genommen. Vom polnischen Erstligisten Orlik Opole wechselt Filip Stopinski an den Bodensee.

Der 23jährige ehemalige Juniorennationalspieler, der auch für deutsche Auswahlen spielberechtigt wäre, erzielte in der vergangenen Saison in 20 Spielen 17 Scorerpunkte (8 Tore). „Filip passt genau in unser Anforderungsprofil“, sagt der sportliche Leiter Sascha Paul. Der Kontakt zum 1 Meter 79 großen und 74 Kilo schweren Mittelstürmer kam über Torhüter David Zabolotny zustande. „Beide sind miteinander befreundet, weshalb David ihm von unserer Arbeitsweise und den Perspektiven, die die Islanders zu bieten haben, berichten konnte.“ Stopinski verfügt zudem über Oberliga Erfahrung aus der Saison 2013/14, als er 33 mal für die Füchse Duisburg auflief. Bei den Islanders wird er mit der Nummer 28 auflaufen.

Der aktuelle Kader der Islanders: Torhüter: David Zabolotny, Abwehr: Marius Breuer (EV Ravensburg), David Farny (Augsburger EV), Tobias Fuchs, Dominik Ochmann (Moskitos Essen), Martin Wenter, Sturm: Andreas Farny, Jan Hammberbauer (Luchse Lauterbach), Adrian Kirsch, Simon Klingler, Kai Laux, Santeri Ovaska (Deggendorfer SC), Filip Stopinski (Orlik Opole).

Abgänge: Sascha Paul (Sportlicher Leiter EV Lindau Islanders), Nils Velm, Sebastian Koberger (unbekannt), Miroslav Jenka (Augsburger EV), Philipp Gejerhos, Michal Mlynek (ECDC Memmingen), Florian Lüsch (Selber Wölfe)

Attachment