Hammerwoche für die Islanders

  • in

Nach dem Saisonauftakt gegen schwere Gegner am vergangenen Wochenende wartet am Mittwoch (17:00) der  Top-Favorit der Oberliga-Süd, die Starbulls Rosenheim, auf unsere Islanders. Der ehemalige DEL2-Verein bringt viel Erfahrung und Routine mit zahlreichen Spielern der DEL und DEL2 mit. Mit Lukas Steinhauer, der momentane Top-Goalie aus der Liga, sind die Rosenheimer auch in der Defensive stark aufgestellt. Gegen die ECDC Memmingen Indians konnten die Starbulls Rosenheim mit 6:4 bereits zeigen wo ihre Stärken liegen. Gegen die Eisbären Regensburg mussten die Rosenheimer kämpfen, um das Spiel am Ende dennoch 4:3 für sich zu entscheiden. Nach dem Ausfall von Laux und Schmidt am vergangenen Spielwochenende bleibt abzuwarten, ob sie wieder einsatzbereit sind. Sascha Paul, sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders, blickt zuversichtlich auf die kommenden Spiele: „Die Aufgaben werden mit Rosenheim am Mittwoch sowie Selb und Riessersse am Wochenende nicht leichter, aber die Stimmung ist gut und Chris wird die Jungs gut vorbereiten und sie auf die jeweiligen Gegner einstellen.“

Am Freitag stehen unsere Jungs gegen die Selber Wölfe ab 19:30 Uhr auf heimischem Eis. Wie auch in den Vorjahren werden die Selber Wölfe als eine der Top-Fünf-Mannschaften gehandelt. Durch die Verpflichtung der beiden DEL2 Stürmer Andreas Geigenmüller der Bayreuth Tiger und Erik Gollenbeck der Eispiraten Crimmitschau sowie des Kanadiers Ryan McDonough, haben die Oberfranken eine starke Offensive aufgebaut. Zudem trifft Lindau hier auf den ehemaligen Teamkameraden Florian Lüsch, der Selb seit dieser Saison unterstützt. Am ersten Spielwochenende konnten die Selber Wölfe gegen die Löwen aus Waldkraiburg mit 6:0 und im Gastspiel gegen die Memminger Indians sogar mit 11:3 ihre Souveränität ausspielen. Es steht ein heißes Spiel in Lindau auf dem Programm, denn die Lindauer haben einiges gut zu machen.

Zum Abschluss der Hammerwoche stehen unsere Jungs stehen ammSonntag (18 Uhr) beim SC Riessersee einem weiteren starken Konkurrenten gegenüber. Der DEL2-Absteiger musste am vergangen Freitag gegen die Bulls aus Sonthofen hart kämpfen, konnte die Partie aber vor allem durch gute Aktionen in Überzahlsituationen 3:2 für sich entscheiden. Auch am zweiten Spieltag reichte dem SC Riessersee ein Tor für einen Sieg gegen den Aufsteiger aus Höchstadt.