Erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim Kids on Ice-Day

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim Kids on Ice-Day der EV Lindau Islanders – Eltern und Kinder zeigen großes Interesse am Eishockey.

Am Samstag, den 17.11. luden die EV Lindau Islanders bereits zum dritten und erfolgreichsten Kids-on Ice-Day in die Eissportarena Lindau ein. Rund 40 Kinder konnten an diesem Tag ihre Eislaufkünste unter professioneller Anleitung unter Beweis stellen. Gemeinsam mit Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker, dem Nachwuchsheadcoach Niels Garbe sowie Cheftrainer der Islander Chris Stanley und Spielern der ersten Mannschaft, wagten sich die Kinder aufs Eis. „Der Kids on Ice Day hat bewiesen, wie hoch angesehen der Eishockeysport in Lindau ist. Die Kinder und auch die Eltern hatten sichtlich Spaß an dem kostenlosen Schnupperlauf“, so Sascha Paul, sportlicher Leiter der EV Lindau Islander. „Wir hatten an diesem Tag einige Anmeldungen zu unserem neuen Laufschulprogramm „Learn2Skate“, welches sehr gut angenommen wird.“ „Wir rechneten zwar mit einem guten Zuspruch, sind aber von 40 Neukontakten sichtlich überwältigt“, so Andreas Bürger, Nachwuchsleiter der EV Lindau Islanders.

Ausgerüstet mit Leihschlittschuhen, Helm und Handschuhen, konnten die kleinen Teilnehmer zuerst noch das Training der ersten Mannschaft mitverfolgen, bevor es dann nach einer kurzen Begrüßung um 13 Uhr selbst aufs Eis ging. Auf der Grundlage des mehrstufigen Lern2Skate-Programms, das der EV Lindau in diesem Jahr neu ins Leben gerufen hat, wurden die Kinder von Trainern und Spielern auf dem Eis begleitet. Diejenigen, denen die Materie Eis noch nicht so geheuer war, bekamen Unterstützung von Nachwuchsheadcoach Niels Garbe und Chris Stanley, Trainer der ersten Mannschaft. Auch Spieler wie zum Beispiel Garrett Milan, Tobias Fuchs, Simon Klingler, Santeri Ovaska, Jan Hammerbauer und David Zabolotny des Oberligateams, gingen mit den Kindern aufs Eis und übten gemeinsam mit ihnen die ersten Schritte. Nicht nur die Kinder sondern auch Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker war von der Aktion begeistert. Das Interesse am Eishockey ist in diesem Jahr besonders hoch, was unter anderem an der Neustrukturierung des Laufschulbereichs liegt. Niels Garbe und Sascha Paul leisten hier ganze Arbeit und haben über 25 Kindergärten und über 30 Schulen im Landkreis zu Schnuppertagen eingeladen, was sich am Ende des Tages auszahlt.

Kinder, Trainer und Spieler sind vom Kids on Ice Day
begeistert. Bildquelle: Betty Ockert

Nach rund einer Stunde Eiszeit wurden unter allen Teilnehmern zwei Fan-Schals und ein aktuelles Trikot mit den Unterschriften der ersten Mannschaft verlost. Der glückliche Gewinner war Sam, der schon seit einiger Zeit montags und freitags fleißig das Learn2Skate Programm mit seinen Eltern in Anspruch nimmt. Doch auch die anderen Kinder gingen nicht leer aus. Jeder erhielt einen Puck und ein kleines Hockeyspiel als Geschenk. Wer noch nicht genug hatte, konnte seine Laufkünste beim anschließenden Publikumslauf weiter festigen.

Da die schnellste Mannschaftssportart der Welt nicht nur Jungs vorbehalten ist, laden die EV Lindau Islanders bereits am 15.12. zum ersten Girls on Ice-Day ein. Weitere Informationen zur Laufschule des EV Lindaus sowie zur Nachwuchsarbeit des Vereins finden Sie unter: www.evlindau.com.

 

 

 

 

So fördern die Islanders ihren Nachwuchs

Nach den ersten Schritten auf dem Eis lässt die Kinder die Begeisterung nicht mehr los. Das ist die Idee hinter dem neuen Förderungsprogramm der EV Lindau Islanders. Der Nachwuchs soll die Schlittschuhe anziehen und so näher an den Verein rücken. „L2S“ heißt das Programm und steht für „learn to skate“.

„So fördern die Islanders Ihren Nachwuchs“ Quelle: www.regio-tv.de – Hier noch der Beitrag von Regio-TV

Attachment