Showdown am Hühnerberg.

Heute Abend (20 Uhr, Eissporthalle am Hühnerberg) entscheidet sich, wer in der Finalserie zur bayerischen Eishockeymeisterschaft das Rennen machen wird. Zum dritten Mal binnen vier Tagen stehen sich hierzu die EV Lindau Islanders und die ECDC Memmingen Indians gegenüber.

6:3! Islanders gleichen aus.

Die EV Lindau Islanders haben zurückgeschlagen. Mit 6:3 (2:1, 2:1, 2:1) schlugen die Lindauer in der ausverkauften Eissportarena die Memmingen Indians und erzwangen damit ein Entscheidungsspiel um die BEV- Play-Off Meisterschaft am Dienstag in Memmingen.

Finale 1 geht an die Indians.

Um die bayrische Meisterschaft zu gewinnen, werden die EV Lindau Islanders über die volle Distanz gehen müssen. Denn das erste Finale ging deutlich mit 7:3 (2:2, 3:1, 2:0) an die Memmingen Indians. Am Sonntag (18 Uhr) müssen die Islanders nun siegen, um die Serie verlängern zu können.

Thomas Gläßer als Vizepräsident bestätigt.

Am Donnerstag, den 22. März (20 Uhr) findet im Eisstüble eine außerordentliche Mitgliederversammlung der EV Lindau Islanders statt. Wichtigster Tagespunkt ist die Neustrukturierung der Vorstandsebene.

Das große Finale.

Darauf haben die Eishockey- Fans der Allgäu- Bodenseeregion hin gefiebert: Auf ein Finale um die bayrische Meisterschaft zwischen den EV Lindau Islanders und den Memmingen Indians. Los geht’s am Freitag (20 Uhr) am Hühnerberg. Das zweite Spiel steigt am Sonntag (18 Uhr) in Lindau.