EVL gewinnt in Nürnberg.

Erster Auswärtssieg für die EV Lindau Islanders Der Bann ist gebrochen. Deutlich mit 5:1 (2:1, 2:0, 1:0) gewannen die EV Lindau Islanders beim EHC 80 Nürnberg und feierten ihren ersten Sieg auf fremdem Eis in dieser Saison. Trotz der chaotischen Organisation in der Nürnberger Arena kamen die Isl

Heimspiel-Sonntage beginnen.

Für die EV Lindau Islanders beginnen die Heimspiel- Sonntage Mit der Partie gegen den ESC Dorfen (17:30) beginnen für die Lindauer Eishockey-Fans jetzt bis zum Jahresende die beliebten Heimspiel-Sonntage, die am Liebsten natürlich „Sonntags-Festspiele“ werden sollen. Das wiederum liegt in der

EVL am Freitag in Nürnberg.

Drittes Auswärtsspiel in Folge für die EV Lindau Islanders. Am Freitag (20:30 Uhr) treten die Lindauer beim EHC 80 Nürnberg an und wollen dabei die Wende schaffen, ehe sie am Sonntag (17:30) zuhause den ESC Dorfen empfangen. Nach zwei Niederlagen in Folge steht das Team von Heinz Feilmeier schon

Team 2 in Wörishofen.

Bereits am Freitag Abend muss die SG Lindenberg/Lindau 1b zum 2. Saisonspiel antreten. Erneut geht es ganz in den Osten des Allgäus, wenn um 20 Uhr das Spiel gegen die 2. Mannschaft des Landesligisten EV Bad Wörishofen angepfiffen wird. Ganz im Gegensatz zum siegreichen Team 2 sind die Kurstädter

Großes Schnuppertraining für Kinder am 24. Oktober.

  Der EVL-Nachwuchs reitet derzeit auf einer Welle der Euphorie. Gleich vier Mannschaften spielen bayernweit in den jeweils höchsten Ligen (siehe Bericht am vergangenen Freitag in der Lindauer Zeitung). Damit das auch so bleibt, sollen möglichst viele Kinder möglichst früh als potentielle N

Tabelle Oberliga Süd