1b verliert in Buchloe – Rückspiel Mittwoch in der ESA

  • in

Mit einer letztlich gerechtfertigten aber dennoch höchst unglücklichen 2:3- Niederlage kehren Matthias Schwarzbart und sein Team vom Auswärtsspiel in Buchloe zurück. Ganze 14 Sekunden vor der Schlusssirene fiel der Siegtreffer für die Gastgeber in einem Spiel mit reichlich Strafzeiten auf beiden Seiten.

Buchloe zeigte sich als der erwartet schwere Gegner, der in dieser Saison einige Spielern im Kader hat, die im Vorjahr noch in der Bayernliga gespielt haben. Im Team der SGLL fehlten dagegen einige wichtige Spieler. Neben den Verteidigern Eric Loffner, Andy Hops und Fabian Lämmle musste im Angriff auf Timo Krohnfoth, Simon Prell und Marks Olesko verzichtet werden. Dies jedoch als Ausrede gelten zu lassen, kommt für Matthias Schwarzbart nicht in Frage. Am Ende sei man einfach nicht clever genug gewesen, um als Sieger vom Eis zu gehen, sagte er nach dem Spiel.

2:0 lag man nach dem 1. Drittel in Front, die Treffer erzielten Manuel Merk nach 8 Minuten und Elia Feistle nach 17 Minuten. Doch im turbulenten 2. Drittel leisteten sich die Spieler von Trainer Schwarzbart einige Strafzeiten zu viel. Insbesondere in der 35 Minute wurde es hitzig, heraus kamen jeweils eine 2+2 Strafe und eine 2+Spieldauerstrafe für beide Teams. Buchloe kam offenbar besser mit den Strafen klar. Innerhalb von 20 Sekunden schossen die Young Pirates in der 37 Minute den Ausgleich zum 2:2. Diese Spielsituation, in der einfach etwas mehr Besonnenheit und Ruhe erforderlich gewesen wäre, war letztlich spielentscheidend.
Was kam war der eingangs geschilderte Treffer in der Schlussminute, der begünstigt durch eine weitere völlig unnötige Strafzeit für die SGLL den Buchloern den Sieg bescherte.

Insgesamt befand Matthias Schwarzbart die Leistung seines Teams für ordentlich in Anbetracht der prekären Personalsituation. Etwas mehr Cleverness in der einen oder anderen Situation hätte uns aber durchaus 3 Punkte bescheren können.

Jetzt heißt es für das Rückspiel, das schon am Mittwoch um 18.00 in der ESA Lindau beginnen wird, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Mit einer konzentrierten Leistung sollten die Punkte durchaus am Bodensee behalten werden können. Was auch notwendig sein wird, wenn man im Kampf um die Playoff-Plätze nicht schon früh in der Saison ins Hintertreffen geraten will. Buchloe wird seinerseits alles versuchen, das Spiel für sich zu entscheiden. Durch eine knappe Niederlage gestern Abend gegen die SG Maustadt/ECDC 1b sind die Buchloer nun ebenfalls im Zugzwang was den Kampf um die Plätze ganz vorn angeht. Die hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauer dürfen sich auf jeden Fall auf ein brisantes und spannendes Spiel zweier Bezirksligaspitzenteams freuen.