1B: Play-off-Halbfinale Nr. I geht an die SGLL 1B

  • in

SG Lindenberg/Lindau 1b siegt im ersten Play-off Halbfinalspiel mit 4:3 (2:1/1:0/1:2) gegen die SG Miesbach/Schliersee

Bei idealen Spielbedingungen konnten die knapp 260 Zuschauer am Eisstadion in Lindenberg ein packendes und faires Match zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften sehen. Wie man es in dieser Saison gewohnt ist, legte das Team um Spielertrainer Matthias Schwartzbart von der ersten Sekunde an voll los und hätte bereits hier schon in Führung gehen können. Die Gäste aus Miesbach, die am Abend vorher sich erst mit ihrem Sieg gegen den ERC Lechbruck für das Bezirksliga-Halbfinale qualifizierten, taten sich anfangs schwer gegen die SGLL. In der 8. Spielminute erzielte Patrick Prell mit einem Schuss von der blauen Linie den zu diesem Zeitpunkt überfälligen Führungstreffer (1. Assist Timo Krohnfoth, 2. Assist: Daniel Pfeiffer). Völlig überraschend gelang den Gästen in einer Phase, in der die SGLL auf das 2. Tor drängten, durch einen Lindenberger Abspielfehler in der 12. Minute, als dann ein Miesbacher Stürmer allein auf das Tor von Torhüter Dominik Hattler stürmte und diesem keine Chance lies, der Ausgleich. Wenige Sekunden später hätte sich die Szene beinahe wiederholt, doch diesmal scheiterten die Gäste am SGLL Goalie. Die Antwort der SGLL folgte prompt, Matthias Speiser erzielte nach Zuspiel von Marks Olesko und Matthias Schwarzbart in der 13. Spielminute die erneute Führung zum 2:1.

Am Anfang des zweiten Drittels war die SG Schliersee-Miesbach etwas stärker, doch die SGLL überstand die anfängliche Druckphase schadlos und hatte von da an wieder spielerische Vorteile, die allerdings erst in der 11. Minute durch eine tolle Einzelleistung von Timo Krohnfoth, der quer durch das Gäste-Drittel lief, mit dem Treffer zum 3:1 belohnt wurden. Kurz darauf versäumte man es, als man für knapp eineinhalb Minuten in doppelter Überzahl spielte und dabei zwei Großchancen vergab, den Sack eventuell bereits zuzumachen. So versprach das letzte Drittel viel Spannung.

Die Gäste erhöhten jetzt den Druck und fanden von Minute zu Minute besser in ihr Spiel. In der 43. Minute schlossen sie ein doppeltes Überzahlspiel erfolgreich mit dem 2:3 Anschlusstreffer ab. Knapp 3 Minuten später gelang ihnen der Ausgleich und das Spiel war wieder offen. Dies beeindruckte die SGLL wenig. Mit Bullygewinn beim letzten Seitenwechsel Mitte des Schlussdrittels stürmte Manuel Merk auf das Gästetor und passte zu Dominic Mahren, der den Treffer zum 4:3 erzielte. Die SGLL hielt danach dem Druck problemlos stand und die Mannschaft ließ keine zwingenden Gäste-Chancen mehr zu und gewann letztendlich verdient mit 4:3 das erste Play-off Halbfinalspiel.

Das Rückspiel bei der SG Schliersee-Miesbach am nächsten Samstag wird sicherlich eine schwere Nummer. Wenn man aber weiterhin so diszipliniert (8 Strafminuten, Miesbach: 18 Strafminuten) und spielstark auftritt ist auch diese Aufgabe lösbar.

Der TVL organisiert einen Fanbus zu Spiel 2 in Miesbach, Anmeldung bis Mittwoch an o.baldauf@gmx.de oder im Eisstüble bei Rudi Epp, der Unkostenbeitrag wird ca. 10 € betragen. Zusteigeorte, ESA Lindau und Eisplatz Lindenberg, Abfahrtszeiten werden noch bekannt gegeben.

Betrag und Bilder von David Ochsenreiter