1b in Türkheim

  • in

Am kommenden Sonntag um 16.30 tritt die SG Lindenberg / Lindau 1b auswärts im Türkheimer Sieben Schwaben Stadion an.

Wer glaubt, dass beim Schlusslicht der letzten Saison die Punkte im Vorbeigehen eingestrichen werden können der könnte sich täuschen. Zum einen hatte der ESV in der Vorsaison ein echtes Seuchenjahr und wurde oft unter Wert geschlagen. Zum anderen wurden offenbar im Sommer die richtigen Schlüsse gezogen. Wozu der mit drei neuen Leuten, die Landesligaerfahrung ins Team bringen, verstärkte Kader in der Lage ist, musste der letztjährige Vize Lechbruck am letzten Sonntag erfahren. Erst nach großem Kampf gaben sich die zudem ersatzgeschwächten Türkheimer in einem bis zur Schlusssekunde spannenden Spiel mit 3:4 geschlagen.

Es wird also die volle Konzentration und absoluter Siegeswille gefordert sein, wenn das Team von Trainer Schwarzbart als Sieger vom Platz gehen will. Die beiden hohen Siege der letzten Spielzeit müssen dabei aus den Köpfen. Man wird es mit einem Gegner zu tun haben, der in der bekannt hitzigen Atmosphäre alles geben wird um einem Favorit ein Bein zu stellen. Es wird also darauf ankommen die Ruhe zu bewahren und die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen. Dass man hierzu in der Lage ist, wurde im letzten Heimspiel gegen die SG Buchloe / Landsberg bewiesen. als die über weite Strecken gezeigte Überlegenheit in den letzten 10 Spielminuten auch in Tore umgesetzt werden konnte. Ebenso wird es auch wichtig sein, der Strafbank fern zu bleiben, dem ERC Lechbruck wären seine vielen Strafen am Sonntag fast zum Verhängnis geworden.

All das hat Trainer Matthias Schwarzbart im Blick und er wird sein Team entsprechend einstellen. Von den spielerischen Möglichkeiten her sollte es jedenfalls machbar sein gegen den ESV gewinnen zu können. Ob allerdings in Bestbesetzung angetreten werden kann ist noch offen. Zuletzt waren einige Spieler angeschlagen und konnten in der Woche nicht wie gewohnt trainieren